THEATER – ALTE MEISTER

ALTE MEISTER“ ist eine 2017 gegründete Theatergruppe von SeniorInnen unter der Spielleitung von Sandy Tomsits.

ALTE MEISTER“ will pro Jahr ein bis zwei Produktionen erarbeiten und vor Publikum jeden Alters aufführen.

ALTE-MEISTER.at

Produktionen

Geplante Produktion für 2020
Zur Zeit in “Coronapause”

Partnerschaft, Liebe und Sexualität im Alter, ein Thema, das von der Gesellschaft eher abgelehnt wird und in großes Schweigen gehüllt ist.

Und so sollte, wer im 21. Jahrhundert von der Liebe erzählt, nicht nur die Geschichten der ersten Verliebtheit erzählen, sondern auch die der letzten. Was also macht das Alter mit der Liebe? 

GENERATIONSÜBERGREIFENDES TANZ-THEATER-PROJEKT (FAST) OHNE WORTE

Im Spannungsfeld zwischen der Angst Fehler zu machen und der Notwendigkeit Fehler zu machen, zu scheitern, um daraus zu lernen/oder sich einfach auszuprobieren und eine persönliche Entfaltung/Entwicklung überhaupt erst möglich zu machen, bewegt sich die Intention des Stücks.

 Wann und wie in unserem Leben werden wir reglementiert und in unserem Forscherdrang blockiert?

Den Anstoß gab die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem von der Gemeinde Wien betriebenen Pensionistenklub Gumpendorferstraße Kuratorium Wiener Pensionistenheime – Häuser zum Leben).

Aus der Idee einer „Sommerakademie“ (durchgeführt 2017) fand sich eine Gruppe von SeniorInnen, die gemeinsam mit mir das Stück „Das Wirtshaus im Spessart“ erarbeitete und zur Aufführung brachte. Dabei wurden vom Bühnenbild bis zur Musik, von den Kostümen bis zu den Requisiten alle Details im Rahmen der Gruppe erarbeitet.

Schon immer kämpften die Menschen um Freiheit und Selbstbestimmung, um Glück. Frei denkende und handelnde Menschen gab es immer und überall, aber das war in der damaligen Zeit oft gefährlich.

In Märchen wurden die Tiere mit menschlichen Gefühlen, Denkmustern und Verhaltensweisen ausgestattet, um die Identifikationen mit den Helden des Märchens zu erleichtern und sich noch immer auf „neutralem“ Boden zu befinden.